Costa Cordalis starb 2019

Mein Kontakt zu Costa Cordalis.

© imago images / Chris Emil Janßen, SpotOn
© imago images / Chris Emil Janßen, SpotOn

Am 02.07.2019 verstarb Costa Cordalis im Alter von 75 Jahren an Organversagen, wohl verursacht durch jahrelangen Konsum von Schmerzmittel. Ihn kennt wohl jeder in Deutschland. Auch mich hat er fast mein ganzes Leben begleitet.

Es fing damit an, dass meine Mutter früher gerne seine Songs hörte. So auch in den 70er Jahren Anita (Neuaufnahme 1995)

Die Aktivitäten meiner Mutter wurden rund um Costa immer intensiver. So leitete sie auch einen Fanclub für ihn. Wenn irgendwo ein Auftritt war von Costa Cordalis war, fur sie mit meinem Vater dort hin. Auch wenn sie dafür durch halb Deutschland fahren mussten.

Meine Eltern und Costa Cordalis wurden gute Bekannte. Dann leitete sie auch einen Fanclub für ihn. Auch ich lernte Costa schon in meiner Jugend kennen, weil ich schon mal mitfuhr zu Auftritten. Ich war zwar oft genervt von meiner Mutter, weil sie mir immer wieder Dinge über Costa erzählen wollte, die mich zum Teil überhaupt nicht interessierten. Aber meine Mutter fand das alles total interessant. Weil sie so begeistert war von Costa Cordalis.

Ich lernte Costa Cordalis als einen hochanständigen und umgänglichen Menschen kennen. Er verhielt sich durchgehend souverän und selbstbewusst. Er hatte die Fähigkeit, einen Raum zu füllen. Bildlich gesehen.
Ich fand ihn als Menschen also sehr angenehm. Aber das sagte ich meiner Mutter nie, damit sie mich nicht mit noch mehr Infos versorgte. :-)

Auch von seinen Kindern Kiki, Lukas und Eva hörte ich viele Dinge von meiner Mutter. Lukas Cordalis ist schon lange selber präsent in den Medien. Nicht nur durch seine Hochzeit mit Daniela Katzenberger.
Es gab auch viele Auftritte von Kiki, Lukas und Costa gemeinsam.
Bildergebnis für kinder costa cordalis
(© Imago / Star-Media)

Als ich die Bilder von Costa sah, mit aufgedunsenem Gesicht, war ich etwas erschrocken. Ob es nun an Schönheits-OPs lag, oder an Cortison, darüber will ich jetzt hier nicht spekulieren.

Durch Probleme mit Bandscheibenvorfällen musste er über die Jahre viele Schmerzmittel nehmen. Daraus resultierte nun wohl ein Organversagen, was zu seinem Tod führte. Er ist als Mensch jedenfalls ein großer Verlust. Er hinterlässt nicht nur für seine Familie eine große Lücke. Auch für seine Fans. Er ist einer der letzten "großen" Sänger aus den 70er Jahren. Und aufgrund meiner persönlichen Beziehung ihm, werde ich ihn auch nie vergessen.



Meine Mutter Renate Duyster mit Costa Cordalis. Die Bilder müssen aus den 80er Jahren sein, fotografiert von meinem Vater Manfred Duyster. Die schlechte Qualität liegt daran, dass ich es vom Wandbild abfotografiert habe.

Inzwischen habe ich auch gehört, Costa und Jürgen Drews waren befreundet. Das "Lustige" daran: Nachdem sich meine Mutter von Costa zurück gezogen hat (die Gründe sind jetzt egal und erzähle ich nicht öffentlich) ist sie zu Jürgen Drews "abgewandert", hat für ihn einen Fanclub geleitet und ihn oft getroffen. Auch ihn habe ich mal getroffen und er war mal bei uns zu Hause, als meine Eltern silberne Hochzeit hatten. Ich vergesse nie das Gesicht meiner Oma, als er plötzlich unvorbereitet bei uns im Wohnzimmer stand. :-D Nur ich und meine Eltern wussten vorher Bescheid.

Auch waren meine Eltern einige Jahre im Sommer in Griechenland bei den Eltern von Costa Cordalis in Urlaub. Sie waren immer einige Wochen dort. Sie wurden herzlich aufgenommen. 
 
Da kommen auch einige Erinnerungen hoch, wenn ich Jürgen Drews im TV sehe und der sagt, er vermisst seinen Freund Costa.

Jedenfalls war Costa Cordalis ein Mensch, der wohl einzigartig war. Ich habe in meinem Leben nie wieder einen Menschen kennen gelernt, wie ihn. Costa, ich werde dich nie vergessen. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten